Bewertungen

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind
  • Gina, 26 Jahre (Sonntag, 19. Juni 2022 16:36)

    Wo soll ich nur anfangen? Ich war schon zwei Mal bei Sandra in ihren sehr heimelichen und gemütlichen Räumlichkeiten und bin beide Male um viele Erkenntnisse und Erfahrungen reicher wieder raus gegangen.
    Angefangen haben wir beide Termine mit einer Transformations-Sitzung. Da ich mich schon knapp ein Jahr mit der inneren Kindarbeit beschäftige, war mir diese Art der begleiteten Rückführung, auch in der Art von Meditationen, nicht mehr fremd. Jedoch hatte ich häufig bei meinen Meditationen das Gefühl, den Zugang zu meiner Kleinen (so nenne ich mein inneres Kind liebevoll) nicht wirklich zu finden. Doch durch Sandras Führung in der Transformations-Sitzung und ihre direkte Ansprache meiner Kleinen bin ich ihr begegnet und sehr gut ins Fühlen gekommen. Das hat mich sehr berührt und gefreut. Die Sitzungen waren beide intensiv. Sandra hat sich viel Zeit für mich genommen und mir einen geschützten Rahmen geboten, unterschiedlichste Gefühle (z.B. Angst, Hilflosigkeit, Scham) da sein zu lassen.
    Ich werde mir selbst immer wieder einen Besuch bei Sandra gönnen, denn es stimmt: das Leben darf leichter werden!

  • Luisa Bringmann (Sonntag, 24. April 2022 18:35)

    Ich habe mich schon vorab sehr auf den Termin mit Sandra gefreut, ohne zu wissen, was mich genau bei einer energetischen Massage erwarten wird... und meine Vorstellungen wurden noch übertroffen!
    Vorab darf man sagen, wird man sehr herzlich in einem kleinen, gemütlichen Häuschen empfangen und ich habe mich direkt sehr wohl gefühlt.
    Bevor wir mit der energetischen Massage begonnen haben, haben wir bei mir viele Emotionen auf verschiedene körperliche Beschwerden gelöst. Ich habe schon seit sehr langer Zeit Schwierigkeiten mit meiner Atmung, ebenso hatte ich seit kurzer Zeit Stiche im Herzen und letztes Jahr wurde bei mir Colitis Ulcerosa (chronische Darmentzündung) diagnostiziert. Und wie heißt es so schön, wenn man vor etwas Angst hat ? -> "Man hat Schiss." Genau das hat mir mein Körper also damit zeigen wollen letztes Jahr. Die Symptome haben sich gerade dann gezeigt, wenn ich viel Stress hatte und es mir seelisch nicht gut ging. Dank meiner Mutter, die auch bereits mit dem Emotionscode vertraut ist und anwendet, konnten wir zur akuten Zeit bereits mit dem Emotionscode daran arbeiten und Emotionen bei mir lösen.
    Bei Sandra hatten wir die Möglichkeit, alle noch vorhandenen Emotionen (meist die Angst) in Bezug auf den Darm zu lösen. Allein dieses Wissen gibt mir so viel und beruhigt mich und vor allem freut es mich ungemein!

    Während der Massage konnte ich so sehr entspannen und abschalten, ich war in einem Zustand, wo ich zuvor noch nie gewesen bin. Das habe ich vorher nicht für möglich gehalten...
    Man fühlt sich so wohl und gut aufgehoben, ich hatte volles Vertrauen in Sandras Intuition und kann es nur jedem ans Herz legen, sich dafür zu öffnen.

    Mir hat es sehr viel gegeben und bin sehr dankbar, dass ich jetzt diese Möglichkeit für mich, meinen Körper und Seele gefunden habe, um einfach mal abzuschalten und ganz bei mir zu sein.

  • Michael, 48 Jahre (Dienstag, 12. April 2022 21:50)

    Vor ungefähr einem halben Jahr habe ich durch Sandra den Emotionscode kennengelernt. Zu dieser Zeit hatte ich bereits seit einigen Wochen Schmerzen beim Stuhlgang, eine Befragung von Dr. Google ergab aufgrund meiner Symptome eine Analfissur, vielleicht auch Hämorrhoiden. Einen diesbezüglichen Arztbesuch schob ich immer weiter auf, auch weil mir das alles ein wenig peinlich war. Angebliche Heilmittel aus der Apotheke brachten bestenfalls Linderung, aber die Probleme blieben bestehen. Als Sandra bei mir im November 2021 zum ersten Mal Emotionen gelöst hat, spürte ich beim meinem nächsten Stuhlgang zwei Tage später keinen Schmerz mehr, seither habe ich diesbezüglich keine weiteren Probleme gehabt. Ich bin immer noch überrascht, dass durch so eine vermeintlich kleine Maßnahme eine solche wundersame Wirkung erzielt werden kann. Mittlerweile habe ich selbst, auch mit Sandras Hilfe, damit begonnen, die Anwendung des Emotionscodes zu erlernen.

  • Annabel Mönikes (Montag, 04. April 2022 11:29)

    Nachdem ich Sandra kürzlich habe kennenlernen dürfen und erfuhr, dass sie nun energetische Massagen anbietet, bin ich nun kürzlich in den Genuss einer solchen gekommen.

    Sobald man in das kleine Häuschen eintritt, beginnt die Entspannung. Ein liebevoll eingerichteter Raum, angenehmer Duft, Kerzen und warmer Tee lassen einen schnell ankommen. Sandra selbst sorgt durch ihre warmherzige, offene und empathische Art, dass man innerhalb kürzester Zeit eine gewisse Ruhe empfindet und schafft es, einen sofort abzuholen.

    Die Massage findet in abgedunkelter Atmosphäre und bei sanfter Musik statt. Mit leichten und dennoch intensiven streichenden Bewegungen hat Sandra meinen gesamten Körper massiert, während ich mental sehr gut abschalten konnte ohne "wegzudämmern" (was mir selten bei Massagen gelingt!).

    Sandra hat ein enorm gutes Gespür dafür, welche Partien des Körpers (und der Seele) besondere Zuwendung benötigen und widmet sich diesen dann intensiv.

    Ich freue mich schon jetzt auf unseren nächsten Termin und kann eine Massage bei Sandra jedem ans Herz legen, der sich, seinem Körper und seiner Seele etwas Gutes tun möchte!

  • Marion Kautz (Sonntag, 03. April 2022 18:43)

    Ich habe selten eine solche entspannter Massage genossen.
    Diese Art von Massage kannte ich vorher nicht und bin begeistert.

  • Oksana, 43 Jahre (Sonntag, 03. April 2022 15:14)

    Ich bin wegen meiner Knieschmerzen zu Sandra gegangen. Seit Jahren leide ich darunter. Als ich zu ihr ging, waren die Schmerzen wieder besonders stark. Aber meine Lebenssituation war sehr belastend. Ich war Opfer der Sturmflut im Juli 2021 und Sandra vermutete einen Zusammenhang der großen Last, die ich auf meinen Schultern trug und meinen Knieschmerzen. In meiner ersten Sitzung testete sie aus, dass ich eingeschlossene Emotionen hatte, die für die Schmerzen in den Knien verantwortlich waren. Einige davon konnte sie lösen, andere noch nicht. Nach dieser Sitzung hatte ich deutlich weniger Schmerzen, aber sie waren noch da. Nach 4 Wochen hatte ich die 2. Sitzung und danach waren die Schmerzen in meinen Knien weg. In den Sitzungen hat Sandra bei mir nicht nur Emotionen gelöst. Wir haben auch intensive Gespräche über meine negative Denkweise geführt. Typische Glaubenssätze von mir waren z. B. "Ich habe immer nur Pech! Mir passiert nie etwas Gutes! Alles, was mir passiert, wird kein gutes Ende nehmen!" Sandra machte mir bewusst, dass durch eine veränderte Einstellung bereits positive Veränderungen möglich sind. Ich habe nach den Sitzungen einiges in meinem Leben verändert und umorganisiert. Ich arbeite weniger, nehme mir mehr Zeit für mich und genieße immer öfter den Augenblick. Seitdem ich meine Glaubenssätze verändert habe, gehe ich positiver durch mein Leben. Heute denke ich: "Es wird alles gut!" und ich lenke meinen Fokus immer auf das Positive. Diese veränderte Sichtweise lässt mich gelassener und glücklicher durch das Leben gehen.

  • Amrin, 19 Jahre (Sonntag, 20. März 2022 19:38)

    As soon as you walk into the house, you are greeted with warming comfort from the host as well as beautiful somber music. The environment feels homely and alleviating. Sandra is incredible at making you feel comfortable and cared for. The oil used is at lovely warm temperature making your skin muscles and joints feel rejuvenated. Sandra uses very strategic and careful movements that ensures every part of your body is being taken care of.
    For anyone that wants a massage that will leave you feeling extremely relaxed, revitalised, rejuvenated extremely gratified and in touch with yourself, I would sincerely recommend Sandra’s energetische massage.

  • Nelly, 11 Jahre (Sonntag, 20. März 2022 14:08)

    Ich wollte ein Gespräch mit Sandra haben, weil ich mich seit der Coronazeit nicht mehr wie ich selbst gefühlt habe. Außerdem konnte ich manchmal nicht richtig durchatmen. Das hat mir Angst gemacht. Weil ich mitbekommen habe, dass Sandra meiner Mutter geholfen hat, habe ich sie dazu gedrängt, auch einen Termin für mich zu machen. Zuerst habe ich Sandra beschrieben, wie es mir geht. Dann hat sie mit mir eine Fühlmeditation gemacht. Bei der Meditation konnte ich sehen, dass viele dunkle Steine auf meiner Brust lagen. Deshalb konnte ich nicht richtig durchatmen. Außerdem war mein Hals dünn wie ein Stock. Da passte auch keine Luft mehr durch. Dabei habe ich durch Sandras Hilfe in meiner Brust noch eine große Angst entdeckt. Wir haben die Angst zusammen gefühlt und hinterher war es viel besser. Sandra hat mir eine Meditation von einem Mann, der Robert heißt, auf den Stick geladen und mir geraten, ein Schild für mein Zimmer zu basteln und zu meditieren, wenn die Angst wieder kommt. Das habe ich später gemacht. Als Sandra nach der Meditation bei mir noch eingeschlossene Emotionen ausgetestet hat, fand sie die Angst wieder. Beim Austesten fanden wir heraus, dass diese Angst im Alter von 5 Jahren bei mir eingeschlossen wurde. In dem Moment konnte ich mich erinnern. Als ich 5 Jahre alt war wurde bei uns zu Hause eingebrochen. Wir waren zwar alle nicht zu Hause, aber es war schlimm für mich zu sehen, wie die Polizei in unserem Haus nach Einbrechern und Spuren gesucht hat. Das hat mir wirklich Angst gemacht. Seitdem wollte ich nie allein zu Hause und in meinem Zimmer bleiben. Mein Zimmer war für mich eine Falle. Es ist im ersten Stock und ich hätte nicht fliehen können, wenn plötzlich ein Einbrecher herein kommt. Seit Sandra die Angst gelöst hat, kann ich ohne Probleme alleine zu Hause und in meinem Zimmer bleiben. Ich fühle mich wie vor der Coronazeit und bin wieder ich selbst. Mit der Luft habe ich auch keine Probleme mehr. Ich treffe mich jetzt wieder öfter mit meinen Freundinnen zum Musik hören und zum Singen. Das fühlt sich gut an.

Kontaktdaten:

Sandra Bröchler

Hahnenberg 5b

51503 Rösrath

 

Tel. 0160 - 90 77 90 36

Email: s.broechler@web.de