Blog

Meditationsraum gefunden!

Die Besichtigung war tatsächlich ein voller Erfolg! Ab Januar werden wir hier regelmäßig Meditationsabende stattfinden lassen: FreiRaum, Jahnstraße 6 in Rösrath

Der Raum steht fest!

10.11.2022

Meditationsabende

Zusammen mit anderen Herzensmenschen plane ich regelmäßige Meditationsabende. Ab Januar 2023 sollen sie  1 x pro Monat stattfinden. Die Frage ist nur wo? Und wie? Wann? Mit welchen Inhalten? Für wie viele Personen? Heute gehen wir den ersten Schritt und besichtigen einen Raum. Ich bin voller Vorfreude und bereit, den nächsten Schritt zu gehen. 

 

07.11.2022

Seitdem Tim mir am 16. August eine Bewertung auf diese Internetseite geschrieben hat, bei der er von den positiven Nachwirkungen der Bodycodesitzung mit seinem Hund berichtet, kontaktieren mich viele Menschen, die sich ebenfalls Unterstützung für ihren Hund wünschen. "Was geht in meinem Hund vor? Warum verhält er sich so?" sind Fragen, die ich austesten kann. Manchmal handelt es sich um traumatische Erlebnisse, die die Tiere erlebt haben. Sie haben Angst, sind unsicher oder auch wütend. Auch bei ihnen können Flashbacks durch innere oder äußere Reize getriggert werden. Bei inneren Reizen spricht man von Schlüsselreizen. So können durch Farben, Düfte, andere Tiere, Menschen oder Geräusche bestimmte instinktive Verhaltenmuster ausgelöst werden, die immer wiederkehrend und unkontrollierbar sind. Die Besitzer sind entsetzt, ratlos, oft unsicher und können sich nicht erklären, warum ihre, sonst so liebe Fellnase, so heftig reagiert. 

Gemeinsam finden wir heraus, was Ihren Liebling belastet und lösen die traumatische Energie mit all den damit verbundenen eingeschlossenen Emotionen ab. So kann ungewünschtes Verhalten verstanden und verändert werden.

03.11.2022:

Heute erinnere ich mich an ein ganz besonderes Wochenende im Oktober mit vielen Herzensmenschen, mit denen ich mich sehr verbunden fühle. Gemeinsam mit ihnen habe ich 2021 meinen Transformationsprozess durchlaufen. Gemeinsam haben wir schmerzhafte Erfahrungen aus unserer Kindheit und unseren Leben wieder hoch geholt und durchlebt und verarbeitet. Es war eine sehr aufregende, intensive, schöne aber auch schmerzhafte Zeit in der viele Tränen geflossen sind und wir uns gegenseitig verletzlich gezeigt haben. Das schweißt zusammen! Im Oktober 2022 fand unser erstes Wiedersehen in Fuldatal statt. Ein ganzes Wochenende mieteten wir uns in einem Haus ein. Knappe 20 Leute und nur drei Bäder....aber wir sind an Herausforderungen gewöhnt.

 

Natürlich durfte "Luki" unser Therapiehund nicht fehlen. Leider fraß er bereits am ersten Abend alle Gummibärchenvorräte vom Tisch, was keiner beobachtet hat. Aber die Schale war am nächsten Morgen fast leer und Luki erbrach als morgendlichen Gruß seiner Besitzerin alle Reste direkt vor ihre Füße. Wir kannten ihn immer schon als Vielfraß und seine Besitzerin bat mich, eine Sitzung mit ihm zu machen. Sie nahm ihn auf den Schoß und ich bezweifelte, dass er dort sitzen bleiben würde. Er war schon immer ein sehr unruhiger Geist. Besonders innerhalb einer Gruppe musste er immer umherstreifen und nach dem Rechten und Linken sehen, so dass er nur schwer zur Ruhe kam. 

Ich verband mich energetisch mit ihm, gab das Thema "Gefräßigkeit" ein und legte gleich los. Bei den ersten Ungleichgewichten und dem Ablösen der ersten eingeschlossenen Emotionen fielen Luki bereits die Augen zu. Energiearbeit ist unglaublich anstrengend! Tapfer blieb er auf dem Schoß sitzen, hielt die Augen geschlossen und wankte leicht hin und her. Nach kurzer Zeit legte er sich immer mehr in die Hände seiner Besitzerin und war eingeschlafen. Wir waren sehr amüsiert und überrascht, denn so entspannt kannten wir ihn nur von unseren gemeinsamen Meditationen. 

Am nächsten Tag, es war Frühstückszeit, sprang er auf einmal mitten auf den Tisch und schnappte sich ein Brötchen vom Teller. Fassungslos musste ich feststellen, dass sich ungewollte Verhaltensweisen, die durch eine Sitzung "bearbeitet" wurden, sich zunächst einmal verstärken können. Das war hier der Fall. Die Besitzerin war ebenfalls entsetzt über sein Verhalten, wusste aber um diese Erstverschlimmerungen, die sich zunächst einstellen können. 

Ob Lukis Gefräßigkeit tatsächlich komplett abgelöst werden konnte, wird sich zeigen. Er befindet sich noch im Verarbeitungsprozess. Aber ich werde berichten.

 

 

 

 

Luki zu Beginn der Sitzung

 

Noch versucht er die Augen offen zu halten...

 

 

 

Tief und fest eingeschlafen 

 

Energiearbeit ist anstrengend!

02.11.2022:

Was sind Stellvertreter-Sitzungen? 

Beim Bodycodeseminar im Mai 2022, das Bradley Nelson in Frankfurt durchgeführt hat, habe ich viele tolle Menschen kennengelernt. Einige Ärzte, Heilpraktiker, Psychologen, aber auch Menschen aus völlig unterschiedlichen Berufsrichtungen. Wir haben eine Comunity gegründet und treffen uns seitdem egelmäßig zum Austausch via Zoom. Dabei konnte ich feststellen, dass auch in diesen Kreisen Stellvertreter-Sitzungen noch eher selten statt finden, was ich sehr schade finde, denn sie funktionieren genau so gut wie Sitzungen vor Ort, am Telefon oder via Zoom.

Für eine Stellvertreter-Sitzung benötige ich nur ein Foto entweder von der Person oder von dem Tier mit dem ich die Sitzung durchführen soll.

 

Wer nutzt diese Sitzungsform?

Diese Sitzungsform wird oft von Familienmitglieder für Angehörige beauftragt, die nicht den Anspruch haben, an der Sitzung teilzunehmen oder die nicht teilnehmen können, weil sie z. B. im Koma liegen, eine geistige Behinderung haben oder bettlägerig sind. 

Aber auch Sitzungen mit Jugendlichen, Kindern oder Babys sind keine Seltenheit. Besonders Jugendliche finden es uncool, persönlich zu mir zu kommen, sind aber offen für eine Sitzung, um ihre Themen zu klären.

In allen Fällen ist das Einverständis der Eltern, eines Vormundes oder Bevollmächtigten notwendig. Ebenso ist es bei Tieren. Ich benötige den klaren Auftrag der Besitzer.

 

Wie läuft eine Stellvertreter-Sitzung ab?

Ich nehme das Foto von der Person oder dem Tier und beginne die Sitzung, indem ich mich energetisch verbinde. Genau so, wie bei jeder anderen Sitzung auch. Das Sitzungsthema wurde vorher genau besprochen, so dass ich direkt anfangen kann, das Unterbewusstsein der Person oder des Tieres auszutesten, um Ungleichgewichte wieder ins Gleichgewicht zu bringen oder eingeschlossene Emotionen abzulösen. Das Ablösen mache ich als Stellvertreterin an meinem Körper. Da ich energetisch verbunden bin, greife ich in das Energiesystem des anderen ein und kann auf diese Art und Weise genauso einwirken wie bei einer persönlichen Sitzung, Telefonsitzung oder Onlinesitzung. Interessanterweise können Eltern bei ihren Kindern oder Besitzer bei ihren Tieren oft Veränderungen feststellen und erfahren erst hinterher, dass ich in dieser Zeit mit ihnen gearbeitet haben. 

 

Für mich eine tolle Erweiterung meines Arbeitsfeldes, die von immer mehr Menschen genutzt wird.

 

 

 

01.11.2022:

Heute habe ich beschlossen, meine Erfahrungen und Erkenntnisse regelmäßig mit euch zu teilen. Seit ich Werbung an meinem Auto angebracht habe, steigen die Besucherzahlen auf meiner Internetseite eklatant an. So viele Menschen wünschen sich, dass ihr Leben leichter wird, aber wenn sie die Inhalte lesen, schaltet sich der Kopf ein: "Das ist doch alles spiritueller und esoterischer Unfug!" Ich gebe zu, dass mich meine Arbeit sehr oft überrascht und ich mich beim Schreiben der Sitzungsprotokolle dabei ertappe, dass ich denke: "Was hast du denn da gemacht? Das funktioniert doch nie!" Und dann, ein paar Tage später, bekomme ich ein Feedback von meinen Klienten, dass mich überrascht und einfach nur in Erstaunen versetzt. 

Ich selbst spiele bei den Sitzungen eine eher untergeordnete Rolle. Gemeinsam besprechen wir zu Beginn der Sitzung das Thema und formulieren es so differenziert und genau wie möglich. Dr. Brad sagt, dass das Unterbewusstsein ein Computer ist. Wir können inhaltlich alles abfragen, wie bei Google, allerdings ist es wichtig, das Thema so klar und genau wie möglich zu benennen, damit das Unterbewusstsein die größten damit verbundenen Ungleichgewichte anzeigen kann. Er sagt auch, dass wir uns bei dieser Arbeit über nichts wundern sollen. "ALLES KANN ALLES VERURSACHEN!" Das ist oft nicht leicht. Wenn wir das Thema "Kopfschmerzen" eingeben und das Unterbewusstsein als größtes Ungleichgewicht einen fehlausgerichteten Zeh anzeigt, ist es manchmal schwierig, das nachzuvollziehen. Wenn mir die Klientin dann aber zurück meldet, dass sie seit Wochen Schmerzen im Zeh hat und den Schuh am Fuß kaum aushalten kann, zeigt es mir, dass doch alles seine Richtigkeit hat.

 

 

Kontaktdaten:

Sandra Bröchler

Hahnenberg 5b

51503 Rösrath

 

Tel. 0160 - 90 77 90 36

Email: s.broechler@web.de