Bodycode

Der Body Code ist eine revolutionäre ganzheitliche Heilmethode, die auf einem umfassenden Studium des menschlichen Körpers basiert und sich die unbegrenzte Kraft des Unterbewussten zunutze macht. Die Methode ermöglicht es den Anwendern, das innere Wissen Ihres Körpers zu erkunden und körperliche und seelische Imbalancen aufzuspüren. Sechs Schlüsselbereiche spielen dabei eine Rolle: Energien, Kreisläufe und Systeme (Blutkreislauf, Verdauung, Nerven usw.), Schadstoffe, Ernährung und Lebensstil, Fehlstellungen (z.B. der Wirbelsäule) sowie Krankheitserreger. Alle diese Bereiche beeinflussen unser körperliches, psychisches und emotionales Wohlbefinden. Wenn wir herausfinden, auf welchen Ebenen ein Ungleichgewicht besteht, können wir mit einfachen, konkret umsetzbaren Schritten, die auf altbewährten Techniken beruhen, die Ungleichgewichte ablösen.

Im Mai 2022 habe ich Dr. Bradley Nelson, alias "Dr. Brad" mit seiner Frau Jean persönlich in Frankfurt kennen gelernt und durfte dort ein 4tägiges Seminar zum Thema "Bodycode" miterleben. Ich bin sehr dankbar, ihn und seine Frau Jean, die Entdeckerin der "Herzmauer," kennen gelernt zu haben.

 

Der Bodycode ist die Weiterentwicklung des Emotionscodes. Dieser ist zu 100% im Bodycode integriert. Wir arbeiten hier nicht nur mit eingeschlossenen Emotionen, sondern auch mit Ungleichgewichten. Der Körper wird hier als Einheit angesehen. Ungleichgewichte können sich im physischen, emotionalen, seelischen, mentalen und energetischen Bereich befinden und haben Einfluss auf den gesamten Körper und unser allgemeines Wohlbefinden.

 

ALLES KANN ALLES VERURSACHEN!

 

Während einer Bodycodesitzung teste ich Ungleichgewichte aus und löse sie. Es ist durchaus möglich, eingeschlossene Emotionen in Körperteilen, Organen und Drüsen zu haben. Es können auch eingeschlossene geerbte Emotionen sein. Wir sind uns dessen nicht bewusst und wundern uns, warum wir körperlich regieren. Dadurch, dass ich Ungleichgewichte, also Blockaden, in allen Bereichen ablöse, ist der Körper wieder in der Lage, Selbstheilungsprozesse neu einzuleiten und eventuell sogar erfolgreich abzuschließen. Aber nicht nur körperliche Themen können mit dem Bodycode geklärt werden:

Auch Begrenzungen, wie tief liegende Glaubenssätze und Schwüre, die Menschen daran hindern, bestimmte Ziele in ihrem Leben zu erreichen, können mit Hilfe des Bodycodes aufgespürt und gelöst werden. 

Erfahrungsbericht von Erika, 63 Jahre:

Seit ich mich erinnern kann, habe ich Probleme mit den Ohren. In meiner Kindheit hatte ich eine Mittelohrentzündung nach der anderen. Während der Pubertät kamen noch Stirnhöhlen - und Nasennebenhöhenvereiterungen dazu. Bis heute bin ich immer darauf bedacht, Mützen zu tragen. Die Ärzte sagten, dass das immer Schwachstellen bei mir sein werden. Und so war es auch. Sobald die Temperaturen im Herbst runter gingen, kamen die Infektionen wieder. 

Ich buchte eine Bodycodesitzung, weil ich die Hoffnung hatte, dass Sandra mir helfen kann. Während der Sitzung zeigten sich Ungleichgewichte in vielen verschiedenen Bereichen. Unter anderem wurden wir beim Austesten zu einem physisches Trauma und einem physisch emotionaler Schock geleitet, den ich im Alter mit 5 Jahren erlebt hatte. Einige Teile des Schädels waren im Ungleichgewicht und Sandra fand tatsächlich eingeschlossene Emotionen in meinem Stirnbein. Ich hatte in meiner Kindheit Schlimmes erlebt und diese Emotionen fanden sich jetzt dort wieder: Angst, Schock, Panik, Entsetzen, Verzweiflung. Alles hing in meinem Stirnbein und sorgte dafür, dass es weitere Ungleichgewichte gab, die damit verbunden waren. Sandra löste alles sehr gründlich und ich war erstaunt, dass Emotionen, die ich als Kind hatte, heute noch in meinem Energiesystem und in meinem Körper vorhanden waren und dort zu Problemen führten.

Nach der Sitzung fühlte ich mich 2 Tage lang "komisch." Als wäre ich "weder Fisch noch Fleisch!" Manchmal fühlte ich Freude und Erleichterung und dann wieder Angst und Verzweiflung. Sandra hatte mir am Ende der Sitzung bereits erklärt, dass die Emotionen, die sie abgelöst hat, noch einmal hoch kommen könnten und Stimmungsschwankungen verursachen können. Ich war dankbar, dass sie mich vorgewarnt hat, denn so konnte ich das einordnen. Nach 3 Tagen fühlte ich mich besser, sogar richtig gut. Als der Herbst kam, fühlte ich nicht mehr das bekannte "Klopfen" in den Stirnhöhlen, wenn der Wind kalt blies. Die üblichen Erkrankungssymptome blieben aus. Auch jetzt, einige Wochen nach der Behandlung, habe ich weder Ohrenschmerzen, noch eine Stirnhöhlen - oder Nasennebenhöhlenvereiterung gehabt. Es klingt verrückt, dass so etwas möglich ist, aber ich konnte mich selbst davon überzeugen, wie gut der Bodycode funktioniert. Sandra sagt, dass der Bodycode "auf leisen Sohlen wirkt." Es ist keine Veränderung von jetzt auf gleich. Es ist ein Veränderungsprozess, der durch das Ablösen von Ungleichgewichten und eingeschlossenen Emotionen im Körper und im Energiesystem in Gang gesetzt wird.