Die Herzmauer

Um unser Herz vor Verletzungen zu schützen, sind wir in der Lage, völlig unbewusst, eine Mauer aus eingeschlossenen Emotionen um das Herz zu bauen. Eine derartige Mauer können wir um jedes Organ, jeden Knochen und auch jeden Muskel bauen. Dafür verwenden wir Emotionen, die wir bis dahin im Leben bereits eingeschlossen haben, die wir von anderen übernommen oder von unseren Eltern geerbt haben. Die Dicke der Herzmauer ist sehr unterschiedlich und völlig individuell:

 

Wenn Sie in der Lage sind, Freundschaften zu pflegen und eine Partnerschaft einzugehen, allerdings feststellen, dass Sie diese oberflächlich und immer irgendwie auf Distanz halten, wird Ihre Herzmauer weniger dick sein.

 

Erleben Sie eine ständige Traurigkeit, verbunden mit einer emotionalen Schwere und depressiven Verstimmungen mit einer Unfähigkeit, soziale Kontakte zu pflegen oder Beziehungen, auch partnerschaftlich, überhaupt einzugehen, ist davon auszugehen, dass die Herzmauer sehr dick ist und es mehrere Sitzungen benötigen wird, um diese zu lösen. Oft ist es so, dass ich nach dem Ablösen der Herzmauer noch weitere Herzmauern finde, die vom Unterbewusstsein versteckt wurden. Ich empfehle, alle Vorhandenen zu lösen, um aus der sozialen Isolation heraus zu kommen und ein leichtes, glückliches und erfülltes Leben mit Freunden und PartnerIn führen zu können.

 

So können Sie feststellen, ob Sie ein Herzmauer haben:

Folgende Merkmale sind typisch für eine Herzmauer:

- Sie fühlen sich in Menschengruppen unwohl.

- Sie sind lieber für sich allein, meiden soziale Kontakte.

- Wenn Sie sich in einem Raum befinden und hören, dass andere Personen laut lachen, sind Sie davon überzeugt, dass Sie ausgelacht werden.

- Sie sind nicht in der Lage tief gehende Freundschaften zu schließen.

- Sie sind nicht in der Lage, eine Partnerschaft einzugehen oder

- Sie sind nicht in der Lage, eine dauerhafte Partnerschaft zu halten oder

- Sie stellen fest, dass Sie zwar eine dauerhafte Partnerschaft führen, diese aber sehr oberflächlich halten.

- Sie haben Schwierigkeiten, tiefe Gefühle zu entwickeln.

- Sie fühlen sich sozial isoliert, obwohl Sie teil einer (Berufs-) Gruppe sind.

- Sie fühlen sich nicht dazugehörig, wie ein Außenseiter oder eine Außenseiterin.

- Sie fühlen sich emotional abgestumpft, wie taub, unfähig Glück, Liebe und Freude zu empfinden.

- Sie haben regelmäßig negative Emotionen und Gedanken.

 

Nach der Einschätzung von Bradley und Jean Nelson haben ca. 93% der Menschen eine Herzmauer!

 

 

Erfahrungsbericht von Susanne, 56 Jahre:

Mein ganzes Leben lang fühlte ich mich als Außenseiterin. In der Schule, während der Ausbildung und auch in meinem Beruf. Ich führte 20 Jahre lang eine sehr oberflächliche Ehe, die dann zerbrach und konnte das "Mutter sein" mit meinen beiden Kindern nie so genießen, wie ich es mir gewünscht oder vorgestellt hatte. Für mich war immer klar: "Mit mir stimmt etwas nicht. Irgendwie bin ich nicht in Ordnung." 

 

Der Klassenverband unserer Berufsschulklasse traf sich nach unserem Abschluss alle 5 Jahre. Ich ging jedes Mal zu diesen Klassentreffen, weil sie gut organisiert waren und immer ein nettes Programm zu bieten hatten. Allerdings fühlte ich mich auch hier immer isoliert und ausgegrenzt. Es gab einige engere Kontakte zu ehemaligen Freundinnen mit der es an diesen Abenden nette Gespräche gab, aber das war auch schon alles. Für mich fühlte es sich immer so an, als wollten die anderen mich gar nicht dabei haben. 

 

Dann lernte ich den Emotionscode kennen und ließ mir meine Herzmauer innerhalb von 3 Sitzungen lösen. Ja, meine Herzmauer war sehr dick und umfangreich. Mit vielen geerbten eingeschlossenen Emotionen, aber auch mit Emotionen aus meiner Kindheit. Und was dann geschah, war für mich unglaublich! Ich hatte keine Ahnung wie es ist, ohne diese Begrenzung zu leben. Während und nach dem Ablösen spürte ich mehr und mehr Erleichterung. Als ob mir jemand einen Stein entfernt hätte, der auf meinem Herzen gelegen hat. Ich konnte feststellen, dass ich mit meinen Mitmenschen ganz anders umging und dass ich auch ganz anders auf sie wirkte. Und dann kam das nächste Klassentreffen....

 

Zum ersten Mal fühlte ich mich dazugehörig, hatte tief gehende Gespräche, konnte ausgelassen und locker sein und bekam mehr als einmal an dem Abend die Rückmeldung, wie sehr ich mich verändert hätte. Seit dem letzten Klassentreffen haben sich feste Freundschaften entwickelt mit Herzensmenschen, die ich regelmäßig sehe. Ich bin gefühlt zum ersten Mal in meinem Leben in der Lage, Glück und Freude zu empfinden. Das macht mich an manchen Tagen richtig euphorisch! Meine Kinder haben mir zurück gemeldet, dass ich förmlich aufgeblüht bin und seit kurzem gibt es einen neuen Mann in meinem Leben. Diese Form einer innig gelebten Partnerschaft habe ich so noch nie erlebt. Das Entfernen meiner Herzmauer hat meine Lebensqualität um so vieles gesteigert! Ich fühle mich erleichtert und unendlich dankbar!

Kontaktdaten:

Sandra Bröchler

Hahnenberg 5b

51503 Rösrath

 

Tel. 0160 - 90 77 90 36

Email: s.broechler@web.de